Gesprächsreihe "Nitsch trifft..."

Einführung / Kurzbeschreibung

Anlässlich des Jubiläumsjahres spricht der Künstler mit seinem Freund, dem renommierten Journalisten Michael Fleischhacker, über seinen außergewöhnlichen Lebensverlauf.

Nitsch trifft Fleischhacker

17.11.2018, 16 Uhr

Unter dem Titel "Nitsch trifft..." lädt Hermann Nitsch regelmäßig bekannte Persönlichkeiten zu einem Gedankenaustausch in sein Museum nach Mistelbach ein. Den Anfang machte im Jahr 2015 der Schriftsteller Michael Köhlmeier, gefolgt von der Direktorin des Jüdischen Museum Wien, Dr. Danielle Spera und dem Sammler und Museumsgründer Dr. Karl-Heinz Essl. Anlässlich des Jubiläumsjahres spricht der Künstler mit seinem Freund, dem renommierten Journalisten Michael Fleischhacker, über seinen außergewöhnlichen Lebensverlauf.

Das Gespräch zwischen dem Weinviertler Barockbuddhisten Nitsch und dem steirisch-skeptischen Benediktinerzögling Fleischhacker wird vom Sein in all seinen beobachtbaren Erscheinungsformen handeln: Religion, Kunst, Sinnlichkeit. Nicht notwendigerweise in dieser Reihenfolge, aber sicher nicht ohne Humor.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung "NITSCH - Leben und Werk" statt.
Eintritt frei.
Um Anmeldung zur Veranstaltung wird gebeten:

Shuttle Wien-Mistelbach-Wien

Abfahrt: 14:30, Opernring 3-5 (Nebenfahrbahn gegenüber der Wiener Staatsoper) zum nitsch museum Mistelbach
Veranstaltungsbeginn: 16:00 Uhr
Rückfahrt: ca. 18:30 Uhr
Anmeldung zum Bustransfer bis 9. November an  erforderlich
€ 6,00 pro Person

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden